Home BV Friends

GRASSI FK News 01 2021

Liebe Mitglieder unseres Freundeskreises,

diese Zeit werden wir wohl nicht so schnell vergessen – Museum geschlossen, Veranstaltungen abgesagt, Ausstellungen verschoben und dazu noch Kontakt-beschränkungen, Hygienemaßnahmen usw.
Wir sehnen uns nach Planbarkeit der nächsten Schritte, doch eines macht nicht mit – das Virus. Es treibt sein Unwesen im Verborgenen, überrascht uns stets aufs Neue und vereitelt unsere Pläne. Mit den nun tatsächlich anlaufenden Impfungen verbreitet sich inzwischen dennoch die Zuversicht, dass die Einschränkungen im Laufe des Jahres schrittweise zurückgenommen werden und Museum und Freundeskreis die Veranstaltungsprogramme in absehbarer Zeit verantwortungsbewusst wieder in Angriff nehmen können.
Noch ist uns die Angabe genauer Daten nicht möglich. Trotzdem möchten wir bei Ihnen mit dieser Nachricht bereits etwas Vorfreude wecken für die Zeit der Lockerungen.

Grassifrühstück

Falls das GRASSI Museum bis Anfang April 2021 wieder öffnen darf, würden wir den Reigen unserer Grassifrühstücke am 10. April wieder aufnehmen. Mit Sicherheit werden strenge Hygienemaßnahmen bis dahin weiterhin gültig und notwendig sein. Deshalb würden wir diese Veranstaltung im Vortragsraum der Fachbibliothek mit genügend Personenabstand und Anmeldung vorab organisieren, so dass die maximal erlaubte Anzahl Personen im Raum nicht überschritten wird.
Thema: Robert Mallet-Stevens – Die Villa Noailles in Hyères (Côte d’Azur, Frankreich) Steffen König möchte sie zu einer Reise in die 20iger und 30iger Jahre nach Frankreich einladen, zu der Sie viele Maler, Schriftsteller, Musiker und Künstler aus der Filmbranche der damaligen Zeit begleiten werden. Partizipieren Sie am Werdegang einer, vom französischen Architekten Robert Mallet-Stevens geschaffenen Villa an der Côte d’Azur, die sich peu à peu zu einer internationalen Kulturstätte entwickelt, samt ihrer illustren Gesellschaft. Es sind die kleinen pikanten, manchmal frivolen Begebenheiten und die amourösen Abenteuer der Vicomtesse Marie-Laure de Noailles. Und genau diese Anekdoten sind es, welche die Vorstellung der Villa aus architektonischer Sicht und deren späterer Entwicklung außerordentlich bunt gestalten. Steffen Königs Freude bei der Erstellung einer Trilogie über das Œuvre von Robert Mallet-Stevens und der nebenbei gefundenen Passagen zum Schmunzeln wird sich beim Vortrag auf Sie übertragen.

Werkschau

Darüber hinaus haben wir vor, wenn es die Situation erlaubt, noch vor der Sommerpause eine Werkschau anzubieten. Zwei Alternativen stehen zur Auswahl – die Entscheidung würden wir kurzfristig in Abhängigkeit von der aktuellen Situation (Hygienebestimmungen, Platzangebot usw.) treffen:
Hutdesignerin Andrea Wandelt
Buchgestalterin und Graphik-Künstlerin Katja Zwirnmann
Beide sind auf unserem Stadtplan Handwerkskunst Leipzig vertreten (in der gedruckten Version und digital unter https://www.handwerkskunst-leipzig.de/).

 Exkursionen

Unsere Exkursionen sind keine touristischen Vergnügungen sondern Bildungsreisen, aus denen wir Kenntnisgewinn schöpfen und mit denen wir den Teamgeist stärken. Beides ist essenziell für die Erfüllung unserer satzungsgemäßen Ziele. Deshalb werden wir das Programm wieder aufnehmen, sobald dies sinnvoll möglich ist. Als sinnvoll sehen wir es an, wenn durch Impfungen eine weitestgehende Immunisierung unserer Mitglieder erreicht sein wird und wir die Exkursionen ohne Risiko mit reduzierten Schutzmaßnahmen auch genießen können. Deshalb werden wir die erste Exkursion frühestens im Herbst des Jahres anbieten, wenn sich das Infektionsgeschehen bis dahin entsprechend positiv entwickelt hat. Zur gedanklichen Vorbereitung informieren wir Sie nachfolgend schon einmal über Exkursionen in Vorbereitung und hoffen, Ihnen damit in der ereignisarmen Zeit etwas Vorfreude bereiten zu können.
Tagesexkursionen: Zu Beginn wollen wir die geplante und verschobene Exkursion nach Crimmitschau und Waldenburg mit Führungen in der Tuchfabrik Gebr. Pfau und im Schloss Waldenburg nachholen. Danach werden wir schrittweise das reichhaltige Vorschlagsangebot aus der Umfrage im Juni 2020 verwirklichen.
Ein Ausflug der kurzen Wege wird eine Fahrt nach Weißensee sein, da wir dort Sehenswürdigkeiten wie auf einer Perlenschnur aneinander aufgereiht vorfinden. Einem großen Chinesischen Garten (mit Bänken) als Höhepunkt folgt eine bemerkenswerte Kirche und eine danebenliegende Gaststätte, welche am Nachmittag zum Café einladen wird. Nur ein paar Schritte weiter ist ein geschichtsträchtiges Schloss zu entdecken und wer möchte, kann in einer hübschen Parkanlage mit einem attraktiven Teich spazieren gehen.
Ganz im Sinne hygienischer Vorsicht suchen wir vorerst interessante Orte mit Zielen im Freien, in denen man sich evt. ohne Maske bewegen kann. Entsprechend bereiten wir weiterhin Exkursionen in der Blütezeit zum Rhododendronpark Kromlau und nach Bad Langensalza mit seinem Japanischen Garten, dem Rosengarten und seinem Schloss vor.
Unsere geplante Mehrtagesexkursionen nach München werden wir aus Sicherheitsgründen auf das Jahr 2022 verschieben. Wenn bis dahin auch noch etwas Zeit vergeht, können wir uns schon freuen auf den Besuch von Schloss Nymphenburg, das Museum Villa Stuck und einen Tagesausflug zu den Seen Oberbayerns. Danach werden wir mindestens einmal im Jahr weitere Sehnsuchtsorte mehrtägig besuchen.
Ein besonderes Ziel bereitet Steffen König bereits vor: Es ist angedacht, dass sich interessierte Mitglieder des Freundeskreises auf den Spuren der niederländischen Gruppe „De Stijl“, 1917 in Leiden gegründet, begeben werden. Einige Anlaufpunkte werden das Mondrianhaus in Amersfoort, die Villa Mondrian in Winterswijk, sowie das Rietveld-Schröderhaus in Utrecht sein. Um die Reise etwas farbiger zu gestalten, es gibt ja nicht nur die Niederländische Version der Bauhausideen, möchte wir auch noch die Werke von Vincent van Gogh im Kröller-Müller Museum nahe Otterlo betrachten. Diverse Stadtführungen werden natürlich auch dabei sein.
Alle diese Ankündigungen gelten unter dem Vorbehalt offizieller und medizinisch verantwortbarer Vorgaben. Konkrete Termine geben wir bekannt, sobald dies möglich ist. Da das u.U. auch relativ kurzfristig passieren kann, werden wir uns in der Anfangszeit vorwiegend auf Mailings und Bekanntmachungen auf unserer Website stützen.
Diese GRASSI FK News 01/2021 versenden wir per Post an alle diejenigen, die wir nicht per E-Mail erreichen können. Aus Gründen des sorgsamen Umgangs mit den uns anvertrauten Geldern erhalten alle Mitglieder mit E-Mail-Adresse die Nachricht als Mailing. Diese Teilung werden wir auch in Zukunft beibehalten und bitten dafür um Ihr Verständnis. Gleichzeitig hoffen wir natürlich, den Anteil per E-Mail erreichbarer Mitglieder in Zukunft weiter erhöhen zu können.
Abschließend möchten wir noch darüber informieren, dass der Vorstand ohne Unterbrechung auch per Videokonferenz kontinuierlich weiterarbeitet und neue Projekte in Vorbereitung sind.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte über die bekannten Kontaktmöglichkeiten an uns:
Per E-Mail: freundeskreis@grassimuseum.de
Per Telefon: 0341 2229124
Per Post: Freundeskreis GRASSI Museum für Angewandte Kunst e.V., Johannisplatz 5-11, 04103 Leipzig
Aktuelle Informationen finden Sie auf dem Blog des Museums: http://blog.grassimuseum.de/  und auf der Website des Museums: https://www.grassimak.de/
Dort können Sie auch die App für den neuen Museumsguide herunterladen. Probieren Sie es einfach mal, es lohnt sich, die Pandemiezeit mit einem virtuellen Rundgang durch unser GRASSI Museum für Angewandte Kunst zu überbrücken.
In der festen Zuversicht auf ein baldiges Wiederaufleben unseres Vereinslebens verbleibe ich mit herzlichen Grüßen und dem innigsten Wunsch, dass Sie gesund bleiben

Ihr
Günther Gromke
Im Namen des Vorstandes
Freundeskreis GRASSI Museum für Angewandte Kunst e. V.

Informationen zum Artikel:

Autor:
Datum: Montag, 8. März 2021 11:27
Themengebiet: Allgemeine News, Archiv, Grassifrühstück, Veranstaltungen

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. <a href="http://www.google.com">Nicht zustimmen</a> Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen